Burg Schlummerschatz

Zwölf Wächter sollen in dunkler Nacht den wertvollen Schatz auf der Burg bewachen. Doch nicht umsonst trägt diese den Beinamen Schlummerschatz, denn die Wachposten machen gerne mal ein kleines Nickerchen. Das wissen auch die listigen Langfinger. Sie lauern darauf, zwei der Wachen beim Schlummern zu erwischen und den von ihnen beschützten Teil des Schatzes zu stehlen. Dazu deckt der Spieler zwei Schlafmützen-Plättchen auf und sucht die passenden Wächter, die offen im Kreis ausliegen. Schlafen diese nebeneinander und bewachen Münzen, darf er diese stibitzen. Deckt ein Mitspieler später dieselben Plättchen auf, geht er leider leer aus. Wer am Ende die größte Beute besitzt, gewinnt dieses kleine, feine Merkspiel, bei dem schon die Jüngsten ganz nebenbei Konzentration und erstes Zählen trainieren.

2016

Autor

Heinz Meister

Verlag

Haba

Spieleranzahl

1
 bis 
4

Altersempfehlung

ab 
4
 Jahren

Einstieg

leicht

Dauer

ca. 
10
 Minuten

Preis

ca. 
8
 Euro