Gefördert: Advents-Spieletage in Weidenthal

Ziel des Spieletags war, viele Menschen des Ortes, auch zugezogene und Immigranten, an diesem Tag mit Spielen an einem Ort zu versammeln, um ein gemeinsames Erleben zu schaffen und neue Möglichkeiten zu generieren, Dorfleben neu zu gestalten.

Planung: Das Datum musste aufgrund anderer Veranstaltungen im Ort um eine Woche nach hinten verschoben werden. Für das Konzept war dies kein Problem, da die Jahreszeit die gleiche ist. Eine Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde hat sich als schwierig herausgestellt. Nichtsdestotrotz ist eine Fortführung der Gestaltung dieses Tages auch im Jahr 2018 wieder geplant. Um eine bessere Planung bezüglich des Essens und Angeboten zu haben, haben wir um kurze Rückmeldungen oder Anmeldungen gebeten, mit dem Hinweis, dass man auch unangemeldet noch vorbeikommen kann.

Durchführung: Das Programm konnte wie geplant durchgeführt werden. Das Geländespiel im Wald musste aufgrund der Witterung umgeplant werden und fand draußen im Hof statt. Mit wenigen Ausnahmen waren alle von Beginn bis Ende dabei. Es hat allen Spielenden sichtlich Spaß gemacht. Sie konnten neue Spiele ausprobieren, sich daran erfreuen und viele sagten am Ende, dass sie das öfter auch zu Hause machen werden. Es kamen vermehrt Kinder und Jugendliche und nur einzelne Erwachsene. Das war sehr schade, da wir uns einen generationsübergreifenden Tag gewünscht haben.

Der Tag war für alle Anwesenden ein voller Erfolg. Unser Ziel, Generationen im Ort zusammen zu bringen und neue Impulse in ein Gemeinschaftsleben zu setzen wurden nur bedingt erfüllt. Für das Jahr 2018 ist ein weiterer Tag in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde geplant. Als Anfangsaktion dient der Tag im Dezember 2017. Der Tag soll erweitert werden um speziell für Erwachsene einladender zu sein.

Pascal Wilking, 2. Vorsitzender Otto Riethmüller-Haus, Freier Jugendverband innerhalb der Ev. Kirche der Pfalz

Deutsch