Gefördert: Deutscher Kinderschutzbund Saarbrücken

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V. wurde am 18. April 1983 gegründet, ist gemeinnützig, rechtlich selbstständig sowie parteilich und konfessionell ungebunden. Finanziert aus staatlichen Zuschüssen, Spenden, Bußgeldzuweisungen und Mitgliedsbeiträgen haben wir derzeit rund 500 Mitglieder, wovon über 200 regelmäßig - manche auch in mehreren Projekten - ehrenamtlich aktiv sind.

Der Einsatz für den Kinderschutz, die Kinderrechte und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Kinder und ihren Familien ist satzungsgemäßes Ziel. Als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt sind wir Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und eingebunden in die Kinderschutzarbeit unseres Landesverbandes sowie des Bundesverbandes.

Wir haben unseren Platz für Kinder im Herzen Saarbrückens. Die Geschäftsstelle befindet sich in unmittelbarer Nähe des Saarbrücker Schlosses und beherbergt u.a. auch unsere Spielesammlung. Seit dem 1. April 2012 nehmen wir an diesem Standort unsere gemeinnützigen Aufgaben in einer für diese Zwecke ebenso geeigneten wie schönen Umgebung wahr. Die Räume in den unteren Etagen des Gebäudes bieten auf drei Ebenen genügend Platz für die Beratungsarbeit, Kursangebote und zahlreiche andere Aktivitäten für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien. Auf diese Weise wird Kindern ein Stück "Heimat" gegeben, auch und vor allem wenn sie aus ihrem ursprünglichen Kulturkreis entwurzelt sein sollten. Unser Kinderbetreuungsangebot setzt an dieser Stelle an und bietet Kindern im Alter von 3 bis 8 Jahren unabhängig von Ihrer Herkunft den wöchentlichen Rahmen, derzeit samstags in der Zeit von 11 bis 14 Uhr zu spielen und zu basteln und dies unter Anleitung unseres kompetenten, ehrenamtlichen Betreuungsteams. Darüber hinaus werden auch spannende und fesselnde, altersgerechte Geschichten vorgelesen.

Unser Ziel ist es Kinder an Bücher und Spiele heranzuführen, denn wenn Kinder nicht mehr lesen und spielen, verarmt ihre Fantasie, verkümmert ihre Sprache, ihr Horizont wird nicht erweitert und ihre Neugier wird nicht gestillt. Zudem verschwinden beim Spielen Ländergrenzen, wenn Kinder unterschiedlicher Herkunft gemeinsam in eine neue Welt eintauchen und dadurch auch informell mit- und voneinander lernen.

Dank der finanziellen Förderung durch Spiel des Jahres e.V. war es uns nunmehr möglich, unseren in die Jahre gekommenen Spielebestand "Rund-um-zu-erneuern". Bei der Spielauswahl haben wir auf eine ausgewogene Mischung aus lesefördernden Spielen geachtet, aber auch auf Spiele, die Kulturvermittlung, Teambuilding, Grundkompetenzen, Sozialverhalten und natürlich auch den Spaß im Vordergrund haben und je nach Altersgruppe optimal fördern. Dadurch wird dem unterschiedlichen Entwicklungsstand unserer Kinder Rechnung getragen und eine individuelle Förderung, bspw. nach Sprachkenntnis, ermöglicht.

Christoph Bauer, Geschäftsführer Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Saarbrücken e.V.

Deutsch