Gefördert: Die Spiel-io-thek der Pater-Alois-Grimm-Schule in Külsheim

„Uno, uno……geschafft…….eine Sechs……….gewonnen!“

Die Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim ist eine Gemeinschaftsschule im Norden von Baden-Württemberg, die von ca. 500 Kindern und Jugendlichen der Klassen 1 bis 10 besucht wird. Für die Klassen 5 bis 10 ist es eine gebundene, für die Klassen 1 bis 4 eine offene Ganztagsschule. 
Vor über 6 Jahren wurde an unserer Schule von Lernpartnern der 7. Klassen die Spiel-io-thek eingerichtet und eine Spieleausleihe für die Mittagspause organisiert. Sie planten ein Ausleihsystem, gestalteten Spielepässe, kategorisierten die wenigen Spiele mit Punkten und machten sich daran, alle Spiele mit Klebefolie einzubinden, damit sie länger ansprechend aussahen. Mittlerweile sind die Spielementoren – meist Lernpartner aus den Klassen 6 und 7 Teil des sPAGat (Super-Pausen-Aktivitäts-Gestaltungs-Animations)-Teams, dürfen besondere Westen tragen und treffen sich mit anderen Mittagspausen-Gestaltern regelmäßig.

Mit der Förderung durch „Spiel des Jahres“ wollten wir das Spielen in der Schule noch stärker etablieren und ausweiten.

Mit der Anschaffung von anspruchsvolleren Spielen können wir nun auch älteren Schülern durch das passende Spieleangebot eine abwechslungsreiche und entspannende Mittagspause in der Spiel-io-thek ermöglichen, damit auch sie erholt und motiviert in den Nachmittagsunterricht gehen können.

Mit den neu dazugekommen Spielen der „Spiel-io-thek to go“ haben Lernpartner, die schon mehr Verantwortung für ihr Lernen übernehmen können und die erste Freiheitsstufe im Graduierungssystem erreicht haben, die Möglichkeit, als Belohnung die letzten 15 Minuten des Nachmittagsunterrichts in ihrem Unterrichtsraum ein Spiel zu spielen. Dazu wurde jedes Lernatelier mit mehreren Denk- , Karten- und Würfelspielen, die eine kurze Spieldauer haben, ausgestattet.

Unsere Schule besuchen auch Lernpartner mit Behinderungen. Durch das Spielen können sich Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung begegnen, miteinander und voneinander lernen und Spaß zusammen haben. Die Spiel-io-thek mit den passenden neu angeschafften z.T.  einfachen Gesellschaftsspielen ist eine wunderbare Möglichkeit für eine inklusive Schule und fördert das soziale Lernen.

Im letzten Jahr sind einige Flüchtlingsfamilien nach Külsheim gezogen. Durch das Spielen erhalten sie die Möglichkeit, unsere Kultur kennenzulernen, die Kinder und Jugendlichen kommen mit Mitschülern zusammen und lernen ganz nebenbei noch die deutsche Sprache. Positive Erlebnisse beim Kontakt fördern die Integration in die  Gemeinschaft. Am „Külsheim-spielt-Tag“, an denen Külsheimer Familien und Flüchtlingsfamilien in entspannter Atmosphäre zusammen spielten, gab es auf ganz ungezwungene Art und Weise ein Kennenlernen mit jeder Menge positiver Emotionen.

Im TIP-Block „Spiel und Spaß“, der nun einmal wöchentlich als Wahlangebot stattfindet, freuen sich die Kinder und Jugendlichen, die neu angeschafften Spiele auszuprobieren.

Dass „ihre“ Spiel-io-thek mit den neuen Gesellschaftsspielen nun nochmal attraktiver geworden ist, darauf sind aber v.a. die Spielementoren des sPAGat-Teams stolz, die mit ihrem Einsatz dazu beitragen, dass alle an der Pater-Alois-Grimm-Schule zu Gewinnern werden.

Julia Fleckenstein und die Spielementoren des Spiel-io-thek-Teams

Deutsch