Gefördert: Hippodice-Autorenwettbewerb 2017

Der Hippodice Spieleclub e.V. wurde Ende der 1980er Jahre gegründet. Regelmäßige Clubabende finden 14-tägig freitags in den geraden Kalenderwochen im Kulturbahnhof in Bochum–Langendreer ab 19:00 Uhr statt. Als gemeinnütziger Verein verfolgen wir die Aufgabe, das Kulturgut “Spiel” Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen näher zu bringen. Auch Nichtmitglieder dürfen an unseren Treffen teilnehmen. Neben den Vereinsabenden gestalten wir weitere Aktivitäten, wie beispielsweise Stadt-Land-Spielt, Spielewochenende, Grillfest, Turniere, präsentieren uns auf lokalen Ausstellungen und beteiligen uns auch an karitativen Veranstaltungen, um interessierten Besuchern Spiele zu erklären bzw. mit ihnen zu spielen.

In diesem Jahr fand der Autorenwettbewerb bereits zum 29sten Mal statt. Der Wettbewerb wird jährlich vom Hippodice Spieleclub e.V. durchgeführt. Er ist speziell für Prototypen ausgeschrieben und schlägt eine Brücke zwischen Autoren und Verlagen. In einer Vielzahl verschiedener Spielrunden testen und bewerten die Mitglieder und Besucher des Hippodice Spieleclubs neue Spielideen. Um ihre Ideen zu verbessern und somit den Weg zu den Verlagen zu finden, sollen Feedbacks zu ihren Ideen die Autoren unterstützen. Den Verlegern werden sowohl mühseliges Sichten von Neuentwicklungen erleichtert, als auch ausgiebig getestete Spiele präsentiert und empfohlen. Damit profitieren Autoren und Verlage gleichermaßen vom Wettbewerb.
Seit seinem Beginn haben über 90 veröffentlichte Titel den Wettbewerb nicht nur national, sondern auch international bekannt und anerkannt gemacht und so zu seinem Erfolg beigetragen.

Für den Wettbewerb 2017 gingen über 160 Bewerbungen aus verschiedensten Ländern ein, sodass die Vorrunde ein paar Tage länger dauerte. 28 Prototypen wurden nach intensiver Begutachtung für die Hauptrunde ausgewählt und von mehr als 300 Spielern getestet und bewertet. Zur Endrunde wurden einer Jury aus fachkundigen Verlagsvertretern 13 Spiele präsentiert. Abschließend bewerteten die Juroren folgende drei Ideen am besten:

  1. Happy Hotel von Timo Petteri Aho (FI)
  2. Shanghai von Florian Racky (DE)
  3. The Lucifer Effect von Albert Ma (GB)

Darüber hinaus wurden Sonderpreise vergeben und eine Empfehlungsliste erstellt. Die Ergebnismappe des Wettbewerbs 2017 findet sich auf unserer Homepage.

Traditionsgemäß fand der Wettbewerb seinen Abschluss im Juni mit der Bekanntgabe und Ehrung der erfolgreichen Autoren auf den Göttinger Autorentagen 2017.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Sponsoren, die zum Erfolg und Gelingen dieses Wettbewerbs beitragen.
Michael Naujokat, Vereinsvorsitzender Hippodice Spieleclub e. V.

Deutsch