Gefördert: "Spielerisch unterstützte Integration" im Zwickauer Kinderhaus-Verein

Am 5. August war es endlich soweit: das Integrative Spielefest in unserem Haus stand an. Dank der wunderbaren Unterstützung des Vereins "Spiel des Jahres" konnten wir im Vorfeld in zwei Wellen unseren alten Spielebestand restaurieren sowie durch neue Titel ersetzen. Es konnten passgenaue Lern- und Kommunikationsspiele für alle Altersgruppen erworben werden und allein das Auspacken bereitete den Kindern und Jugendlichen viel Freude.

Am Stichtag waren dann mehrere Kinder und Jugendliche aus Inobhutnahmen sowie Folgeeinrichtungen der Umgebung zu Gast, genau wie Jugendliche einer weiteren Einrichtung des Zwickauer Kinderhaus-Vereins e.V. sowie externe Gäste, wie z.B. vom Zwickauer Antiquariat & Buchladen. Es kamen verschiedenste Titel auf den Tisch, welche das Kennenlernen erleichtern und die Kommunikation untereinander üben sowie vereinfachen sollten.

 

Dauerbrenner hierbei waren unter anderem "Bücherwurm" von Pegasus, "Letra Mix" von Schmidt, "Kreuzwort Würfeln" von ASS, "Mein erstes ABC" der Green Board Company oder der Tagesfavorit "Verfühlt nochmal: Buchstaben und Laute" von HABA. Es war ein tolles Miteinander und man hat richtig gemerkt, wie etwaige vorherige Hemmschwellen oder Unsicherheiten der Jugendlichen während des Spielens miteinander abgebaut wurden. Kinder und Jugendliche aus acht verschiedenen Ländern der Welt hatten zusammen Freude und erprobten sich der gemeinsamen Konversation beim Spiel. Aber auch wir Betreuer durften bezüglich der Fremdsprachen im Haus dazulernen. So zum Beispiel, dass Würfel auf Somali „Landho“ heißt und man ihn in Farsi, leicht abgewandelt, „Laddu“ nennt.

Alles in allem war es eine erfolgreiche Veranstaltung, die bei allen Kindern sowie Gästen gut ankam und schon mehrfach den verbal geäußerten Wunsch auf Wiederholung geweckt hat. Bis zu dieser Möglichkeit werden die Spiele bei uns im hauseigenen Unterricht weiter verwendet, sowie als Option zur Eigenausleihe für die Jugendlichen sowie ihre Freunde zur Verfügung gestellt. 

Die Inobhutnahme Brückenplatz sowie der gesamte Zwickauer Kinderhaus-Verein e.V. bedankt sich in aller Form für die großzügige Spende. Wir sind der starken Überzeugung, dass hiermit ein weiterer positiver Grundstein zur Integration in der Region gesetzt wurde.

Tobias Hertel, Erziehungswissenschaftler und Deutschlehrer an der Inobhutnahme Brückenplatz des Zwickauer Kinderhaus-Verein e.V.

Deutsch