Gefördert: Spielen an der Nicolai- und der Falkschule in Unna

"Spielend Deutsch lernen"

OGS Falkschule

Die Kinder der „Spielerisch Deutsch lernen“ Gruppe mit der Zweitsprache Deutsch haben sich immer donnerstags und freitags in der Zeit von 12 bis 16 Uhr in der Falkschule in Unna getroffen. Katharina Alina Schröder begleitete die „Spielerisch Deutsch lernen“-Gruppe und unterstützte die Kinder bei Fragen, erklärte die Spielregeln und setzte gezielt Impulse. In dieser Zeit hatten die Kinder die Möglichkeit das große Angebot von neuen Gesellschaftsspielen zu nutzen, um ihren Wortschatz zu erweitern und neue Sozialkontakte innerhalb der OGS Falkschule zu knüpfen.

 

Spiele AG an der OGS Nicolaischule

Die Spiele AG wurde in der OGS Nicolaischule eingeführt, da dort sehr viele Kinder angemeldet sind, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben. Die AG findet seit dem 28. April 2016 zweimal wöchentlich mit je einer Gruppe statt.

In der ersten Gruppe waren die Erst- und Zweitklässler und in der zweiten Gruppe, die dritte und vierte Klasse. Hier haben sie die Möglichkeit, in der kleinen Gruppe, bestehend aus maximal vier Kindern, mit ihren Mitschülern ins Gespräch zu kommen und spielerisch der deutschen Sprache einen großen Schritt näherzukommen. Mit gegenseitigem Fragen und Erklären kommen die Kinder besser mit der deutschen Grammatik und Aussprache in Kontakt und gewinnen an Selbstvertrauen. Als bestes Beispiel eignet sich „Tabu Junior“, welches von den Kindern der dritten und vierten Klasse sehr gerne gespielt wurde. Obwohl die Kinder dieses Spiel vorher nicht kannten, waren sie von dem Spielprinzip sehr begeistert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten trauten sich alle Kinder immer mehr und fanden sehr schnell neue Worte, um die Begriffe auf den Karten zu umschreiben und gegenseitig zu ergänzen, wenn mal ein Kind nicht weiterwusste. Während der Kommunikation zwischen den Kindern konnten wir feststellen, dass sie sehr respektvoll miteinander umgehen und sich sprachlich gut entwickelt haben.

Die Erst- und Zweitklässler fanden „Scrabble“ toll und hatten viel Spaß, mit den Plättchen Worte zu legen und gar neue zu erfinden. Hier spielten die Kinder erst alleine, haben aber dann gemeinsam beschlossen in Zweierteams zu spielen. Das gab den Kindern mehr Motivation, um gemeinsam Wörter zu legen und darüber nachzudenken, welche Worte man aus den Spielsteinen legen kann. Die Kinder hatten somit auch die Möglichkeit, sich gegenseitig in Rechtschreibung und Ausdruck zu verbessern. Ein Spiel, welches den Kindern schnell langweilig wurde, war „Skip Bo“. Das Spiel ist zwar für den OGS-Alltag geeignet, aber nicht gezielt für die Sprachförderung. Es findet kaum Kommunikation zwischen den Kindern statt. Für die Spiele AG hat die OGS Nicolaischule eine Reihe neuer Spiele gekauft und zur Verfügung gestellt, die mit mir und den Kindern abgeholt wurden.

Yvonne Gutzeit, Sozialpädagogische Initiative Unna e.V.  

Deutsch