Gefördert: Spielen in der Ganztagsschule, Ludwig-Windthorst-Schule Hannover

Spielerisch im Ganztag lernen

Die Ludwig-Windthorst-Schule ist eine staatlich anerkannte Oberschule in Trägerschaft des Bistums Hildesheim. Sie wird zurzeit von etwa 800 Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Landkreis Hannover besucht. Der Leitspruch unserer schulischen Arbeit ist „Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“ (Jer 29., 11).

Für die sechs Züge der Klassen 5 und 6 besteht an den Tagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ein Ganztagsangebot.

Dieses gliedert sich in die Bereiche

  • Mittagessens/Freizeit
  • Lern- und Arbeitszeit
  • AG-Angebot

Außerdem gibt es am Nachmittag ein breitgefächertes AG-Angebot, an dem auch Schüler anderer Klassen teilnehmen: Sport, Schwimmen, Chor, Gitarren, Band, Tanzen, Schwimmen, Surfen, Fuß- und Wasserball, Theater, Schulsanitäter, Video und Klassenpatenausbildung.

Desirée (11) und Dawid (15) im Leseclub: "So lässt sich Schule aushalten"

 

Die aus der Förderung durch Spiel des Jahres angeschafften Spiele wurden in drei Bereichen eingesetzt:

  1. Lernspiele: Vieles von dem, was am Vormittag mehr oder minder mühsam erarbeitet wurde, wird durch die Lernspiele nachbereitet. „ Es geht einfach besser, man lernt schneller, und es macht mehr Spaß“, so Kerstin aus Klasse 5. Und Thorben ergänzt: „Da freue ich mich sogar drauf“.
  2. Spiele „einfach nur zum Spielen“ in der Freizeit, nach dem Mittagessen, in der AG. Von Zuhause aus ist Spielen oft unbekannt. Beliebt ist der Leseclub, der - gemütlich eingerichtet - Platz zum Lesen und Spielen bietet.  Es wurden vor allem Spiele ausgesucht, die gerade für den offenen Bereich gut geeignet und schnell zu lernen (wenn nicht gar selbsterklärend) sind. Die Kinder und Jugendlichen hatten vorab diese Auswahl getroffen.
  3. Ein besonderer „Renner“ ist „EasySpider“ - ein tolles neues Spiel zur Förderung der Gemeinschaft; erst gespielt mit den Ganztagskinder selbst, dann auch gern eingesetzt bei der Ausbildung der  Klassenpaten, die die Fünft- und Sechstklässler betreuen - und eben dann in diesem Ganztagsbereich auch bei den anderen Spielen mitmachen.

Weitere Infos findet man auf der Website der Schule  und den „Spielereien“.

 

Siegfried Heinemann, stellvertretender Schulleiter der Ludwig-Windthorst-Schule und Klassenlehrer einer Klasse 10 (kann das Spielen einfach nicht lassen)

 

 

 

Deutsch